Donnerstag, 3. Februar 2011

Etwas für's Auto

Ein Kollege machte sich auf zum Chef, um diesen einmal mehr mit der Frage nach einer Lohnerhöhung zu konfrontieren. Immerhin hatte er weder nach seiner Probezeit noch nach einem ganzen Jahr auch nur einen Cent mehr erhalten.
Langfristig war nicht daran zu denken, dass dieser Zustand haltbar ist.

Die Antwort des Chefs war jedoch ernüchternd:
Chef: Tut mir leid, dafür haben wir momentan kein Geld zur Verfügung. Aber brauchst du vielleicht etwas für dein Auto? Das könnten wir dann irgendwie anders verrechnen...
Kollege: Nein, damit ist es nicht getan. Es geht nicht um einmalig 200 Euro oder so.
Chef: Naja, neue Winterreifen bräuchte dein Auto schon...
Kollege: Die könnte ich mir auch leisten, wenn ich mehr Geld hätte.
Chef: Also sollen wir die bezahlen?
Kollege: ...

Kommentare:

  1. hi,
    handelt es sich dabei um deinen ex-chef oder schon um den neuen?
    beim ex würds ja ins bild passen :)
    lg

    AntwortenLöschen
  2. NaJaaaaa... *räusper* Es gibt ja auch Reifen die locker so um die 600 Euro kosten. Aber die waren wahrscheinlich eher nicht gemeint. Sondern diese Runderneuerten aus dem Baumarkt.

    AntwortenLöschen
  3. Selbst wenn es so wäre, würde das wieder eine Einmalzahlung bedeuten, mit der langfristig keine Besserung erreicht wäre.

    AntwortenLöschen