Donnerstag, 3. März 2011

Empfehlung 1:1 umgesetzt

Zu den verschiedensten Anlässen werden die verschiedensten Dinge gemietet.
Für die beteiligten Unternehmen ist das oftmals günstiger, sei es, weil die Dinge nur einmal benötigt werden oder weil sie immer gerade aktuelle Ware haben möchten.

Bei meinem ehem. Brötchengeber kann man einiges mieten, was mit Technik zu tun hat. Darum z.B. Laptops, Lautsprecheranlagen, Beamer, usw.
Manche Dinge sind auf Lager, manche werden bei Bedarf zugemietet.

Ein Kunde interessierte sich für einen großen Beamer, den er allerdings nicht mieten, sondern kaufen wollte.
Nach einigem hin und her war das Geschäft unter Dach und Fach und der Kunde erhielt das Gerät.
Mein Chef erklärte ihm bei der Lieferung noch, dass er den Projektor pro Tag locker für 1200 Euro vermieten könne. Er würde das auch so machen und die Kunden zahlen den Preis.

Da der Kunde sich in der Branche jedoch selbst ganz gut auskennt, nahm er diese Aussage schon von Anfang an nicht ganz so ernst.

Nun, einige Wochen später hatte mein Chef eine Anfrage auf dem Tisch, bei der er sich einen Beamer hätte zuleihen müssen.
Was liegt da näher als bei seinem Kunden anzufragen:

Chef: Hallo $Kunde! Ich bräuchte am $Datum einen Beamer vom Typ $Sowieso.
Kunde: Kein Problem.
Chef: Was würde mich die Miete für einen Tag kosten?
Kunde: Wie von Ihnen empfohlen: 1200 Euro.
Chef: WAS? NIE IM LEBEN ZAHLE ICH DAS! MAXIMAL 600 EURO!
Kunde: Nö, dann bleibt er lieber im Lager stehen.

Selfowned ;-)

Kommentare:

  1. Hahahahah!

    Und wieder eine Anekdote aus einem Reich vor unserer Zeit - verschwunden im Nebel der Geschichte...

    Also ich hab` immer noch meine Schwierigkeiten zu glauben, daß hier so etwas 1:1 passiert ist.
    Wow...

    AntwortenLöschen
  2. Moin coder,

    habe soeben dein Blog entdeckt :) Weiter so! Von deinen "Gruselgeschichten" will ich gerne mehr lesen.

    Gruß
    johnny

    AntwortenLöschen
  3. Genial :D.
    Sprichwörtlich ins eigene Fleisch geschnitten ;)

    AntwortenLöschen